Update: 07.04.2013

Der dreieckige Holzturm
Der Bismarckturm in Meißen

Vorbemerkung

Dieser ehemalige Bismarckturm gehört zu den dreizehn frühen Holztürmen, die heute alle nicht mehr erhalten sind. Dieses Bauwerk darf nicht mit dem Bismarckdenkmal (oft fälschlicherweise als Bismarck-Säule bezeichnet) auf dem Jüdenberg (Bismarckhöhe) in Meißen verwechselt werden.


Bauplanung / Bauarbeiten

Erbaut wurde der Turm im Jahr 1902 im Park von Hermann Fischer auf dem Fürstenberg im Spaargebirge, einem Höhenrücken 3 km östlich von Meißen.

Als Baumaterial wurde Holz verwendet.

Hermann Fischer übergab das Bauwerk nach Fertigstellung an den Bismarck-Verein Meißen unter Vorsitz von H. Mühlmann. Dieser Verein, gegründet von Louis Bernhardt, traf sich jeden Donnerstag im Bismarckzimmer des Restaurants "Zum Ross" und war durch patriotische Vorträge überregional bekannt.


Turmbeschreibung

Der 23 m hohe Aussichtsturm ohne Befeuerungseinrichtung mit dreieckigem Grundriss besaß drei Aussichtsgalerien, die über Holztreppen erreichbar waren. Über eine Leiter war der Aufstieg zur sechseckigen Aussichtsplattform möglich.

Auf einem mit Eichenlaub verzierten Gedenkstein am Fuße des Turmes war die Inschrift

"Bismark-Thurm./
Geweiht am 31.08.1902/
vom/
Bismark-Verein/ 
Meissen."

zu lesen [Schreibweise von "Bismarck" war tatsächlich falsch!]. Die unteren vier Zeilen waren in Herzform ausgeführt.


Turmgeschichte

Die Einweihung des hölzernen Turmes erfolgte am 31.08.1902, am Tage des Stiftungsfests des Meißener Bismarck-Vereins (56 Mitglieder).

Der Turm wurde vor 1937 aus nicht bekannten Gründen abgerissen.


Links (ehemaliger Standort auf dem Fürstenberg)

Google Maps

Google Earth


Quellen

- Seele, Sieglinde: Lexikon der Bismarck-Denkmäler, Imhof-Verlag Petersberg, 2005, S. 268
- Seele, Sieglinde: Mannheim (Archiv Seele): BISMARCK-TURM von MEISSEN (Sachsen)
- von Bismarck, Valentin: Bismarck-Feuersäulen u. Türme (unveröffentlichtes Manuskript); Nr. 71a "Bismarck-Turm zu Meißen", 1900 - 1915, 1937 (im Archiv der Burschenschaft Alemannia, Bonn)
- Ehrhardt, Max: Bismarck im Denkmal des In- und Auslandes, Thüringische Verlags-Anstalt Eisenach-Leipzig, 1903, Nr. 73 "Der Bismarck-Turm zu Meißen“


Bildmaterial (Fotos ehemaliger Standort)

Fotos April 2007 (Ralph Männchen, Dresden)


Foto ehemaliger Standort Bismarckturm Meißen April 2007