Update: 29.08.2011

Tabelle erstellt aufgrund von 209 bekannten Einweihungsterminen


Gibt es Besonderheiten bei den Einweihungsterminen der Bismarcktürme?

Dieser Frage bin ich nachgegangen. Insgesamt ist bei 209 von 240 Bismarcktürmen der genaue Einweihungstermin bekannt. Neben den nicht genau bekannten Daten habe ich bei der Auswertung auf die Einweihungsdaten von Türmen verzichtet, die ursprünglich nicht als Bismarckturm errichtet worden sind und später umbenannt wurden (z.B. Hildburghausen, Schneeberg).


Praktische Gründe

Bei den gewählten Einweihungsterminen haben auch praktische Gründe eine Rolle gespielt, da die Einweihungen nicht selten als Großveranstaltungen durchgeführt wurden (bei der Einweihung der Bismarcksäule in Hanau am 02.09.1905 wird in einem Zeitungsbericht von einem Volksfest mit „zehntausendköpfigem Publikum“ berichtet). Auch bei vielen anderen Türmen war der Einweihungstag eine Massenveranstaltung, in Wittmar / Niedersachsen wird in der Lokalpresse von 20.000 Besuchern berichtet. Ebenfalls große Einweihungsfeste wurden u.a. in Unna / NRW, Viersen / NRW, Friedrichsruh / Schleswig-Holstein, Asch / Böhmen und Weimar / Thüringen gefeiert. In manchen Orten wurden allerdings nur ausgewählte Gäste für die Feier zugelassen (1.600 geladene Gäste in Assenhausen / Bayern).

Bevorzugt wurden die Feiern für das Wochenende angesetzt. Knapp die Hälfte aller Einweihungsfeiern wurden sonntags (49,5 %) durchgeführt. Auch an Samstagen (12,8 %), aber auch mittwochs (11,7 %) und freitags (10,2 %) organisierte man gerne Feiern.

Wenn innerhalb der Woche Einweihungsfeiern stattfanden, handelte es sich meistens um so bedeutsame Termine wie Bismarcks Geburtstag (01. April) oder den Sedantag (02. September), bei denen man die Einweihung offensichtlich nicht auf das nachfolgende Wochenende verlegen wollte.

Es fällt auf, das kurz vor oder nach den bevorzugten Terminen ebenfalls Einweihungen stattgefunden haben. Doch es gibt - wie an der o.a. Liste ersichtlich - bestimmte Häufungen von Einweihungsfesten an ganz bestimmten Daten.


Beliebte Einweihungsdaten

Es verwundert nicht, dass bei der Einweihung eines Bismarckturmes der 01.04. (Bismarcks Geburtstag) insgesamt 29 Mal als Datum gewählt wurde und damit mit Abstand der meistgewählte Termin ist. Auf Rang 2 folgt der 02.09., der Sedantag, ein Gedenktag (allerdings kein offizieller Feiertag) im Deutschen Kaiserreich, der an die erfolgreiche Schlacht von Sedan gegen die französischen Truppen Napoleons III. am 02.09.1870 erinnern sollte.

Am Sedantag wurden auch mehrere Kaiser-Wilhelm-Denkmäler (z.B. Reiterstandbild Duisburg, Kaiser Wilhelm-Turm Marburg) eingeweiht. Der Charakter der Sedanfeiern wurde ab 1890 unter Kaiser Wilhelm II. von den eher preußischen Sieges- zu Reichseinigungsfeiern, wobei die gesamtdeutsche Identität eine immer größere Rolle spielte.


Ausschnitt aus Rede zur Einweihung der Bismarcksäule Hanau vom 02.09.1905:
„Darum feiern wir den Sedantag nicht als Schlachttag, auch nicht als Tag des Sieges über unsere Feinde, wir feiern ihn als den Tag, der uns den Morgenschimmer unserer nationalen Einheit brachte, denn auf dieses Morgenrot mußte der Sonnenaufgang folgen.“


Der 18. Oktober, in Erinnerung an den Sieg gegen die Franzosen bei der Völkerschlacht bei Leipzig am 18.10.1813 wurde insgesamt zehn Mal (Rang 3) als Einweihungsdatum ausgewählt. Ebenfalls zehn Mal wurde der längste Tag des Jahres, die schon bei den Germanen gefeierte Sommersonnenwende am 21.Juni, als Termin für eine Einweihung ausgesucht.

Nicht ganz eindeutig einem Ereignis zuzuordnen sind die Termine am 31. August (5x) und am 01. September (4x). Einerseits befinden sich diese Termin im Umfeld des Sedantages, andererseits könnte hier auch ein Bezug zur Schlacht von Noisseville am 31.08. und 01.09.1870 hergestellt worden sein.


Besonderheiten

Der Todestag Otto von Bismarcks am 30. Juli. wurde – im Verhältnis zu seinem Geburtstag – eher selten für eine Einweihung genutzt  (4x), ebenfalls vier Mal wurden diese in der Johannisnacht (23. Juni) durchgeführt. Die Johannisnacht, die aus christlicher Tradition stammend (Gedenktag der Geburt Johannes des Täufers) traditionell mit Johannisfeuern gefeiert wurde, bot sich natürlich besonders für die Einweihung von Feuersäulen an.


Wikipedia Links mit Erläuterungen zu den o.a. Ereignissen

Sedantag

Schlacht von Noisseville

Sommersonnenwende

Völkerschlacht bei Leipzig

Johannistag / Johannisnacht