Update: 10.10.2004
Otto von Bismarck
Eine Kurzbiographie

Hier ein chronologischer Überblick über das Leben und den politischen Werdegang Bismarcks: Empfehlenswerte weiterführende Literatur:

  • Lothar Gall: "Bismarck - der weiße Revolutionär" (Ullstein 1980, Frankfurt a.M.)
  • Friedemann Bedürftig: "Taschenlexikon Bismarck" (Piper, Zürich 1988)
01.04.1815 Geburt in Schönhausen bei Stendal (Altmark)
1822 - 27 Besuch der Plamannschen Lehranstalt in Berlin
1827 - 30 Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Berlin
1830 - 32 Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin
1832 - 35 Studium in Göttingen und Berlin (Rechte und Staatswissenschaften)
1835 - 38 Referendar an Gerichten in Berlin, Aachen und Potsdam
1838 - 39 Ausscheiden aus dem Staatsdienst, ab 1839 Landwirt in Pommern Schönhausen
1847 Wahl zum Mitglied des Ver. Landtages in Berlin, Hochzeit mit Johanna von Puttkamer
1848 Scharfe Frontstellung gegen Märzrevolution
1849 Mitglied des Abgeordnetenhauses
1850 Mitglied des Erfurter Unionsparlamentes
1851 - 58 Legationsrat und Abgesandter Preußens am Bundestag in Frankfurt am Main
1859 - 62 Gesandter in St. Petersburg
1862 Preußischer Gesandter in Paris
1862 - 64 Verfassungskonflikt mit dem preußischen Abgeordnetenhaus
1864 Befreiung Schleswig-Holsteins von dänischer Herrschaft (Preußisch-Österr. Krieg)
1865 Konvention von Gastein, Erhebung in den Grafenstand
1866 Deutsch-Österreichischer Krieg, Friede von Nikolsburg
1867 Gründung des Norddeutschen Bundes, Erhebung zum Bundeskanzler
1869 Einweihung des ersten Bismarckturms in Ober-Johnsdorf (Janowek, Polen)
13.07.1870 Emser Depesche, französische Kriegserklärung
02.09.1870 Sieg von Sedan
18.01.1871 Gründung des Deutschen Reiches, Bismarck wird Reichskanzler, Fürstenstand
1873 Dreikaiserabkommen (Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Rußland)
1878 Berliner Kongress, Sozialistengesetz, Politik der Schutzzölle
1879 Zweibund, Beginn aktiver Sozialpolitik
1881 Erneuerung des Drei-Kaiser-Bündnisses
1887 Geheimer Rückversicherungsvertrag mit Rußland
1888 Dreikaiserjahr (9.3. Tod Wilhelm I./13.06. Tod Friedrich III., Nachfolge Wilhelm II.)
1890 Entlassung am 20.03. (Konflikt über Arbeitergesetzgebung)
1892 Abschluss von "Gedanken und Erinnerungen"
27.11.1894 Tod Johannas, äußerliche Versöhnung mit Kaiser Wilhelm II.
30.07.1898 Tod in Friedrichsruh (bei Hamburg)
Bismarck-Denkmal Hamburg
AK Otto von Bismarck
AK Otto von Bismarck
Bismarck und Kaiser Wilhelm II